Die Quitte (Cydonia oblonga)

Beitrag vom 11 Nov, 2021

Von Zdenka Hanakova

Beschreibung

Die Quitte ist die einzige Pflanzenart der Gattung Cydonia und gehört zu den Kernobstgewächsen (Pyrinae) innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Sie wird als Obstbaum (Quittenbaum) kultiviert.

Bis auf wenige Ausnahmen ist sie roh ungenießbar und steinhart – das Kleinschneiden der Früchte benötigt schon gewisse Kraftanwendung. Die Quitte schmeckt leicht herb und ist vor allem in Marmeladen und Konfitüren beliebt. Ursprünglich kommt die Frucht aus dem Kaukasus.

Die Quitte wurde Frucht des Jahres 2017.

Erkennungsmerkmale

  • Die Quitte kommt bevorzugt in milden Lagen als Strauch oder Baum vor. Als Baum kann sie bis zu acht Meter hoch werden.
    • das Blatt: verkehrt-eiförmigen, gestielt, Blattstiel leicht behaart, sitzt wechselständig am Ast;
    • die Rinde: jung ist violett und behaart, später glatt mit braun-violetter Farbe;
    • die Blüte: Mai bis Juni, rosa, an einjährigen Zweigen, besitzt fünf Blütenblätter;
    • die Frucht: gelb, wilde Sorten bis 5 cm dick, kultivierte Pflanzen größere Früchte, riecht angenehm süß und besitzt einen weichen Flaum auf der Schale.

Sammelzeit

September bis November

Blätter, Früchte, Samen

Verwechslung

mit der Zierquitte, sie ist ebenfalls essbar und kann genauso verwendet werden. Sie wächst als Strauch und wird als Zierpflanze in Gärten und Parks angebaut.

Inhaltsstoffe

Eisen, Gerbstoffe, Glykoside, Kalium, Kupfer, Mangan, Natrium, Pektin, Schleimstoffe, Tannine, Vitamin C, Zink

Eigenschaften

abführend, antibakteriell, blutbildend, entzündungshemmend, hustenstillend, kühlend, schleimlösend, wundheilend, zusammenziehend

Hilft bei

Akne, Blutarmut, Bronchitis, Darmentzündungen, Durchfall, Erkältung, Geschwüre, Gicht, Hämorrhoiden, Hautprobleme, Husten, Magenschleimhautentzündungen, Mundschleimhautentzündungen, Schlaflosigkeit, Sodbrennen, Unruhezustände, Verbrennungen, Verdauungsprobleme, Wunden

Anwendungen

In der Heilkunde

Dank ihrer Inhaltstoffen kann die Quitte in der Heilkunde vielseitig angewendet werden. Während Vitamin C und Zink das Immunsystem stärken, wirken die Gerbstoffe zusammenziehend im Darm (bei Durchfall wichtig). Die Inhaltsstoffe der Quitte helfen zudem Stoffwechselendprodukte besser auszuscheiden (z. B. bei Gicht). Genutzt werden neben den Früchten auch die Samen und Blätter.

In der Küche

Während sie lange in Vergessenheit geraten ist, steht die Quitte heute sogar wieder bei Spitzenköchen auf der Speisekarte. Die Früchte lassen sich zu Marmeladen, Gelees, Saft oder Likör und Schnaps verarbeiten.

Rezepte

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge